Noch nie war ein Juni so heiss

Wie die amerikanische NASA gerade veröffentlichte, war dieser Juni der heißeste Monat, der seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880 je gemessen wurde. In Zahlen bedeutet das, dass der diesjährige Juni 0,9 Grad heißer war als jeder Juni zuvor.

Zudem ist der Juni der VIERZEHNTE Monat in Folge, der den Temperaturrekord bricht.  Zuvor war schon der Mai der heißeste Mai aller Zeiten gewesen, zuvor der April, der März usw.  Eine solche Negativrekordserie gab es seit 137 Jahren nicht mehr.

Diese Rekordtemperaturen haben nicht nur negative Auswirkungen etwa für die Straßen – wo es zu spontanen Blow-ups kommen kann (Bild oben), was außerordentlich gefährlich für Autofahrer ist. Die Hitze macht vor allem auch der Arktis schwer zu schaffen, die ihren eigenen Juni-Rekord „feiert“: Noch nie war sie so eisfrei wie jetzt, wie die NASA mit eindrucksvollen Luftaufnahmen zeigt.

3376

 

Für die Forscher sind für diese Rekordtemperaturen nicht nur das Wetterphänomens El Niño verantwortlich, sondern definitiv auch der Klimawandel.